Fernstudium: Flexibel und immer beliebter!

In den letzten Jahren ist das Fernstudium in Deutschland für Studenten jeglichen Alters immer beliebter geworden.

Den bundesweiten Erfolg spiegelt nicht nur die Zahl von über 400.000 Fernlernenden an Fern(hoch)schulen wider, sondern auch der immer höher gewordene Informationsbedarf über die unterschiedlichsten Fernstudiengänge in ganz Deutschland.

Laut der Studie „Karriereziele 2014“, die im Auftrag der ManpowerGroup Deutschland durchgeführt wurde, plant nahezu ein Viertel aller Bundesbürger einen Start in eine neue berufliche Herausforderung für das Jahr 2014. Knapp jeder zweite Erwerbstätige möchte zudem sein Einkommen steigern.

Auch nach Meinung des Fernstudienexperten Markus Jung sollte jeder ein Fernstudium in Erwägung ziehen, der diesen Schritt auf der eigenen beruflichen Karriereleiter gehen möchte.

Fernstudientag – bundesweiter Aktionstag

Um sich unverbindlich und ganz einfach zu informieren über das flexible Studieren von zu Hause aus, bietet sich der bundesweite Fernstudientag an. Er findet als Initiative vom Fachverband Forum DistanceE-Learning jährlich in ganz Deutschland statt.

Im Internet gibt es Angebote zu unterschiedlichen virtuellen Aktionen und Klassenzimmern, Lernplattformen, Chats, Online-Konferenzen und jede Menge Informationen via E-Mail, Telefon oder Skype. Zusätzlich wird in zahlreichen Städten auch vor Ort über aktuelle Fernstudienangebote informiert.

2014 wird der bundesweite Aktionstag bereits zum neunten Mal begangen. Viele Fernuniversitäten, Hochschulen und Institute bieten ein überaus informatives und spannend zusammengestelltes Programm an.

Studieren im Wunschfach, ganz flexibel und bequem

Grundsätzlich haben Fernstudiengänge zwei ganz große Vorteile. Nirgendwo anders geht studieren so flexibel und mit eigener Zeiteinteilung.

Im Prinzip kann jeder Student dann lernen, wann es in seinem Alltag individuell passt. Somit ist Studieren nicht nur den Menschen vorbehalten, die jung sind und sich ein Vollzeitstudium leisten können.

Im Grunde genommen eignet sich ein Fernstudium für jeden, der weiterbildungswillig ist und eine gewisse Disziplin im eigenständigen Lernen besitzt.

Egal ob Angestellte, Selbstständige, Familienväter oder Mütter, ein Fernstudium kann für nahezu jeden persönlich neue Perspektiven bieten.

Außerdem ist ein Fernstudium überaus bequem, da keine Fahrzeiten und Fahrtkosten zur Hochschule bestehen und gemütlich von zu Hause aus vom Schreibtisch oder Sofa ganz entspannt gelernt werden kann.

Vor allem mit Kindern oder als Erwerbstätiger – nach Feierabend – bietet ein Fernstudiengang somit optimale Möglichkeiten der fachlichen Weiterbildung oder sogar einen akademischen Abschluss.

Mit aktuell mehr als 388 Fernstudiengängen ist die Auswahl deutschlandweit überaus groß.

Berufliche Chancen steigen mit Weiterbildung auf Eigeninitiative

Über 40 Prozent der Personalverantwortlichen bevorzugen – gemäß einer forsa-Studie aus dem Jahr 2014 in Kooperation mit dem Institut für Lernsysteme – bei Beförderungen Mitarbeiter mit Weiterbildungsengagement und Eigeninitiative .

Das ist kein Wunder, denn mit einer nebenberuflichen Weiterbildung, wie einem Fernstudium, beweisen die Mitarbeiter ein hohes Maß an Selbstdisziplin, haben Erfahrungen im Zeitmanagement und besitzen die Fähigkeit der Eigenmotivation. Und genau solche „Soft Skills“ sind in Betrieben und Institutionen besonders beliebt.

Doch nicht nur für die Personalchefs sind Weiterbildungen ein Argument.

Wenn Sie über ein Fernstudium einen akademischen Abschluss erreichen, steigern Sie Ihre Chancen auf eine verantwortungsvolle Position in einem Unternehmen und den damit verbundenen höheren Verdienst in besonderem Maße.

Jedes Fernstudium erweitert den fachlichen Horizont, schafft neue Qualifikationen für die Berufswelt und stärkt zudem die eigene Persönlichkeit.

 Da es bei Fernstudienangeboten sehr große Unterschiede gibt, sollte bei der jeweiligen Einrichtung auf die Zulassung durch die Staatliche Zentrale für Fernunterricht (ZFU) und auf eine Zertifizierung nach der Bildungsnorm DIN ISO 29990 geachtet werden. Für akademische Studienangebote muss außerdem eine Anerkennung einer Akkreditierungsagentur vorliegen.

 

Florian-MeyerGastautor:
Florian Mayer
Betreiber der Seite http://bachelor-fernstudium.org
Google+