Industriefachwirt IHK

Industriefachwirte bei der Projektarbeit vor Ort.Als Industriefachwirt IHK kombinierst du das Praxiswissen aus der Industrie, dass du aufgrund deiner kaufmännischen Berufserfahrung hast, mit betriebswirtschaftlichem Spezialwissen.

So kannst du in der Industrie als Fachkraft oder Führungsnachwuchs Verantwortung übernehmen und es wird dir gelingen, auch ohne ein Studium deine Karriere voranzubringen.

Dieser Lehrgang endet mit der Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer mit dem Abschluss Geprüfte/r Industriefachwirt/-in IHK.

Sieh dir in der Tabelle die Angebote der Fernschulen an für Fernlehrgänge zum Industriefachwirt IHK!

Klick auf die Logos, um Infos über den Studienplan und die entsprechenden Lehrinhalte direkt auf der Webseite des jeweiligen Anbieters zu bekommen. Du kannst dir dort auch kostenlos und unverbindlich die Kataloge der Fernschulen bestellen!

Geprüfte/r Industriefachwirt/in IHK
Anbieter Fernakademie für Erwachsenenbildung - Industriefachwirt/in IHK Hamburger Akademie für Fernstudien - Industriefachwirt/in IHK ILS - Industriefachwirt/in IHK Studiengemeinschaft Darmstadt SGD - Industriefachwirt/in IHK Anbieter
Studienbeginn und Teilnahme-bedingungen Du kannst jederzeit anfangen. Um am Fernlehrgang teilnehmen zu können, sollst du eine kaufmännische Berufsausbildung und/oder einschlägige Berufspraxis in Industriebetrieben haben.
Zulassungsvoraussetzungen für die IHK-Prüfung s.u.
Du kannst jederzeit anfangen. Um am Fernlehrgang teilnehmen zu können, sollst du eine kaufmännische Ausbildung und mind. 1 Jahr Berufserfahrung in der Industrie haben. Ohne Ausbildungsabschluss brauchst du mind. 4 Jahre einschlägige Berufserfahrung. Zulassungsvoraussetzungen für die IHK-Prüfung s.u. Du kannst jederzeit anfangen. Um am Fernlehrgang teilnehmen zu können, sollst du eine kaufmännische Berufsausbildung und/oder einschlägige Berufspraxis in Industriebetrieben haben.
Zulassungsvoraussetzungen für die IHK-Prüfung s.u.
Du kannst jederzeit anfangen. Um am Fernlehrgang teilnehmen zu können, sollst du eine kaufmännische Berufsausbildung und/oder einschlägige Berufspraxis in Industriebetrieben haben.
Zulassungsvoraussetzungen für die IHK-Prüfung s.u.
Studienbeginn und Teilnahme-bedingungen
Studiendauer Bei allen Anbietern dauert der Fernlehrgang 18 Monate (ca. 10-12 Stunden pro Woche) und kann kostenlos um 12 Monate verlängert werden. Studiendauer
Studienkosten Bei jedem dieser Anbieter ist der Gesamtpreis 2628 Euro bzw. du zahlst
18 Raten à 146 Euro.
Außerdem musst du die IHK-Prüfungsgebühr bezahlen. Informiere dich bei der zuständigen Handelskammer über die aktuelle Gebühr.
Studienkosten
Seminare Prüfungsvorbereitungsseminare, insgesamt 112 Stunden in Pfungstadt b. Darmstadt. Die Seminarkosten sind für 20 Stunden in den Studiengebühren enthalten. Prüfungsvorbereitungsseminare, insgesamt 100 Stunden in Hamburg. Die Seminarkosten sind für 8 Stunden in den Studiengebühren enthalten. Prüfungsvorbereitungsseminare, insgesamt 112 Stunden in Pfungstadt b. Darmstadt. Die Seminarkosten sind für 20 Stunden in den Studiengebühren enthalten. 3 Seminarveranstaltungen. 20 Stunden verpflichtender Seminaranteil, die Kosten dafür sind in den Studiengebühren enthalten. Seminare
Studienmaterial 59 Studienhefte (davon 8 Fallstudien), ein Begleitheft, Gesetzestexte, Lernsoftware zum Thema Präsentation 59 Studienhefte 59 Studienhefte (davon 8 Fallstudien), ein Begleitheft, Gesetztestexte, Lernsoftware zum Thema Präsentation Studienmappe mit Arbeitsmaterial, 58 Lernhefte und 1 CD-ROM mit Lernsoftware zu den Themen Präsentation und Moderation Studienmaterial
Extras Du kannst bei allen Anbietern den Lehrgang 4 Wochen kostenlos testen. Extras
So sparst du Steuern Bei diesen Fernlehrinstituten sind die Studiengebühren von der MwSt. befreit und steuerlich absetzbar. So sparst du Steuern
Abschluss Du erhältst ein Abschlusszeugnis/Zertifikat der jeweiligen Fernschule. Nach der IHK-Pfüfung bist du:Geprüfte/r Industriefachwirt/in IHK
Dieser Abschluss berechtigt zum Hochschulstudium. (Infos dazu)
Abschluss
Förderung Zuschüsse für deine berufliche Weiterbildung kannst du unter bestimmten Voraussetzungen bekommen. Informiere dich über die Bildungsprämie, über die Förderungen der Bundesländer in Nordrhein-Westfalen, in Brandenburg, in Hessen, in Rheinland-Pfalz, in Hamburg, in Bremen, in Sachsen, in Thüringen, über das Meister-BAföG (das bekommt man auch, ohne Meister zu sein), über das Aufstiegsstipendium, über das Programm WeGebAU und das Weiterbildungsstipendium bei deiner örtlichen Agentur für Arbeit und über den Bildungsgutschein. Förderung
Rabatte vom Institut Auszubildende, Studenten, Schwerbehinderte, Zivildienstleistende, Arbeitslose, Rentner und Bundeswehrangehörige bekommen 10% Rabatt auf die Lehrgangskosten. Rabatte vom Institut
Direkt zum Anbieter Fernakademie für Erwachsenenbildung - Industriefachwirt/in IHK Hamburger Akademie für Fernstudien - Industriefachwirt/in IHK ILS - Industriefachwirt/in IHK Studiengemeinschaft Darmstadt SGD - Industriefachwirt/in IHK Direkt zum Anbieter

Zulassungsvoraussetzungen zur IHK Prüfung

Die Prüfung zum/zur Geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/-in IHK besteht üblicherweise aus zwei Teilen. Bitte erkundige dich bei der Industrie- und Handelskammer, bei der du dich prüfen lassen möchtest, ob ihre Prüfungsvoraussetzungen mit den folgenden übereinstimmen.

Zulassungsvoraussetzungen zur 1. Teilprüfung „Wirtschaftsbezogene Qualifikationen“

Zum Zeitpunkt der Anmeldung zur Prüfung musst du folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Du hast in dem Ausbildungsberuf Industriekauffrau/-mann die Abschlussprüfung bestanden.

Oder:

  • Du hast in einem anderen anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf (Ausbildungsdauer: min. 3 Jahre) die Abschlussprüfung bestanden und danach mindestens 1 Jahr in dem Job gearbeitet.

Oder:

  • Du hast in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf (Ausbildungsdauer: min. 3 Jahre) die Abschlussprüfung bestanden und danach mindestens 2 Jahre in dem Job gearbeitet.

Oder:

  • Du hast mindestens 3 Jahre Berufspraxis.

Zulassungsvoraussetzungen zur 2. Teilprüfung „Handlungsspezifische Qualifikationen“:

Du wirst zu dieser Prüfung zugelassen, wenn du folgende Voraussetzungen erfüllst:

  • Du musst die 1. Teilprüfung bestanden haben (das darf nicht länger her sein als 5 Jahre).

Und:

  • Du musst – je nachdem, welche der Zulassungsvoraussetzungen zur 1. Teilprüfung du erfüllt hast – nach deiner Ausbildung ein Jahr Berufspraxis bzw. jeweils ein zusätzliches Jahr Berufspraxis vorweisen.

Die Berufspraxis sollst du im kaufmännischen oder verwaltenden Bereich absolviert haben und sie soll wesentliche Bezüge zu den Aufgaben eines „Industriefachwirtes IHK“/einer „Industriefachwirtin IHK“ haben.

Außerdem kannst du aber auch zur Prüfung zugelassen werden, wenn du wenn du Zeugnisse vorlegen oder auf andere Weise glaubhaft machen kannst, dass du Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten (berufliche Handlungsfähigkeit) erworben hast, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

Wo finden Industriefachwirte einen Job?

Du kannst natürlich in Industrieunternehmen in verschiedenen Wirtschaftszweige arbeiten, wie zum Beispiel:

  • in der Holz- und Möbelindustrie
  • im Fahrzeugbau
  • in der Bekleidungsbranche
  • in der Nahrungs- und Genussmittelbranche
  • in der Pharmazie

Innerhalb der Unternehmen könntest du im Finanz- und Rechnungswesen eingesetzt werden, für’s Controlling zuständig sein oder dich im Personalwesen engagieren. Industriefachwirte werden auch im Einkauf/Verkauf gebrauch, aber auch im Marketing und in der Werbung. Außerdem bist du auch geeignet für einen Job in der Produktions- und Materialwirtschaft.

Wer bietet diesen Fernlehrgang an?

Fernakademie für Erwachsenenbildung - Industriefachwirt IHK
Hamburger Akademie für Fernstudien - Industriefachwirt IHK
ILS - Industriefachwirt IHK
Studiengemeinschaft Darmstadt SGD - Industriefachwirt IHK

Klick einfach auf eins der Logos und du kommst direkt zum jeweiligen Anbieter. Auf deren Seiten findest du ausführliche Informationen zu den Inhalten der Lehrgänge.

Um alle Infos zu bekommen, musst du dich in einem internen Bereich anmelden. Das kostet nichts und ist völlig unverbindlich. Dir werden dann die Kataloge inklusive einer Probelektion zugesendet, damit du auch „offline“ alles in Ruhe ansehen und vergleichen kannst.

Alle Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt – sie erfolgen aber ohne Gewähr.

Weitere betriebswirtschaftliche Abschlüsse:

IHK Fachwirt/in Abschlüsse:

Staatlich geprüfte Betriebswirte mit verschiedenen Schwerpunkten: