Staatlich geprüfter Betriebswirt

Betriebswirte diskutieren Unternehmenszahlen.Staatlich geprüfter Betriebswirt und Staatlich geprüfte Betriebwirtin sind die höchsten nicht akademischen Titel in der deutschen Wirtschaft.
Die Fernlehrgänge, mit denen du Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in werden kannst, haben verschiedene Schwerpunkte. Während deiner betriebswirtschaftlichen Weiterbildung musst du dich also für eine bestimmte Spezialisierung entscheiden.

Mit welchem Studienschwerpunkt willst du Betriebswirt/in werden?

Auf den folgenden Seiten kannst du die Angebote der Anbieter vergleichen und kostenlos Infomaterial bestellen.

Klick in der Aufzählung auf den Schwerpunkt, der dich interessiert!

Staatlich geprüfter Betriebwirt – wie lange dauert die Weiterbildung?

Mit einer Weiterbildung Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in zu werden, ist durch einen Fachschulbesuch in Vollzeit oder durch einen Fernlehrgang in Teilzeit möglich. Die Regelstudienzeit beträgt:
Staatlich geprüfter Betriebswirt im Fernstudium werden.

  • beim Vollzeit-Fachschulbesuch: 4 Semester bzw. 2 Jahre
  • beim Teilzeit-Online Fernlehrgang: 6 Semester bzw. 3 Jahre bei einem wöchentlichem Arbeitsaufwand von ca. 15 Stunden

Bei beiden Varianten kannst du den Fernlehrgang früher beenden oder aber auch verlängern. Alle seriösen Akademien bzw. Fernschulen bieten eine kostenlose Verlängerung von bis zu 18 Monaten an.

Studieninhalte

Die Studieninhalte dieses Lehrgangs decken den kompletten prüfungsrelevanten Stoff ab. Gleichzeitig wird dir praxisnahes Wissen vermittelt.

Die Fortbildung als angehender Staatlich geprüfter Betriebswirt besteht aus einem Grundstudium, in dem allgemeines betriebswirtschaftliches Wissen vermittelt wird und aus einem Schwerpunktstudium, in dem du dir als Lehrgangsteilnehmer/in fundiertes Spezialwissen in dem gewählten Schwerpunktfach aneignest.

Genaue Infos über die Inhalte der Fernlehrgänge, um „Staatlich gerüfter Betriebswirt“ zu werden, findest du, wenn du in den Vergleichstabellen auf unseren Seiten auf die Logos klickst!

Manchmal musst du dich bei den Anbietern anmelden, um online in einem internen Bereich alle Infos zu sehen. Das ist völlig unverbindlich und kostet nichts.

Nach deiner Online-Anmeldung wird dir der Katalog der Fernschule zugeschickt.

Einerseits könnte man das überflüssig finden, weil du online im internen Bereich genug Infos bekommst. Aber andererseits werden die Informationen auf einer Seite im Katalog übersichtlicher präsentiert und lassen sich bequemer mit den Angeboten anderer Anbieter vergleichen.

Meistens gibt’s auch interessante Extra-Infos, die online gar nicht oder nur umständlich zu finden sind. Ganz wichtig: Du wirst per Post auf aktuelle Rabatte und Sonderaktionen hingewiesen, wenn du dich online angemeldet hast.

Zugangsvoraussetzungen

Die Zugangsvoraussetzungen variieren in Deutschland von Bundesland zu Bundesland.

Es ist wichtig zu wissen, dass du erst am Ende des Fernlehrgangs nachweisen musst, wie lange du schon berufstätig bist.

Nämlich erst dann, wenn du beantragst, zur staatlichen Prüfung zugelassen zu werden. Du kannst also schon früher mit deiner berufsbegleitenden Weiterbildung beginnen – wann, hängt eben davon ab, wie lange du bei deiner Anmeldung zum Lehrgang schon berufstätig gewesen bist.

Meistens müssen die folgenden Voraussetzungen gegeben sein, um zur staatlichen Prüfung zugelassen zu werden:

Mit einer abgeschlossenen kaufmännische Berufsausbildung:

  • Abschluss Sekundarstufe I – Realschulabschluss oder ein anderer gleichwertiger Bildungsstand
  • Abschlusszeugnis der Berufsschule
  • mindestens 12 Monate Berufserfahrung

Ohne abgeschlossene Berufsausbildung:

  • Abschluss Sekundarstufe I – Realschulabschluss oder ein anderer gleichwertiger Bildungsstand
  • mindestens 7 Jahre einschlägige Berufserfahrung
  • ein einschlägiger Berufsschulabschluss

Abschlussprüfung

Die Abschlussprüfung ist eine staatliche Abschlussprüfung. Das bedeutet, dass die Prüfungsaufgaben von den Schulen ausgearbeitet und von staatlicher Seite genehmigt werden.

Der Ablauf der Abschlussprüfung kann von Bundesland zu Bundesland variieren, aber in der Regel verläuft die Prüfung folgendermaßen:

Prüfung zum staatlich geprüften Betriebswirt.Es werden drei Klausuren an drei verschiedenen Tagen geschrieben, meist innerhalb von zwei Wochen. Die Teilnehmer haben vier bis sechs Stunden Zeit, um auf ausformulierte Fragen ausführlich zu antworten. Geschrieben werden die Klausuren in dem Schwerpunktfach, in der BWL und in einem variablen Fach, das jährlich wechselt.

Wie finanzierst du dein Fernstudium bzw. deinen Fernlehrgang?

Um dir für eine Weiterbildung finanzielle Unterstützung zu holen, kannst du zum Beispiel einen Antrag auf Meister BAföG stellen.

Das Meister BAföG ist nicht nur für Meisterfortbildungen gedacht, sondern wird auch für eine Weiterbildung zur/zum Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in bewilligt. Der Staat übernimmt 30.5 % der Kosten. Detaillierte Informationen hierzu findest du auf der Seite

meister-bafoeg.info

Andere Zuschüsse für deine berufliche Weiterbildung kannst du unter bestimmten Voraussetzungen bekommen.

Informiere dich über

Frag auch deinen Arbeitgeber!

Arbeitgeber haben sehr oft großes Interesse daran, dass ihre Angestellten sich weiterbilden, weil das positive Auswirkungen auf das gesamte Unternehmen haben kann. Jeder Chef wünscht sich ehrgeizige und kompetente Angestellte!

Daher lohnt es sich immer, zu fragen, inwieweit dein Arbeitgeber dich unterstützen würde. Auch wenn dein Chef sich nicht an den Kosten beteiligen möchte, stimmt er eventuell einer vorübergehenden Verringerung der Arbeitszeit oder einer Freistellung (bei gleichem Lohn) für einige Stunden pro Woche zu, damit du mehr Zeit zum Lernen hast.

Kosten der Fortbildung für angehende Staatlich geprüfte Betriebswirte im Fernlehrgang

Die Kosten, um Staatlich geprüfter Betriebswirt oder Staatlich geprüfte Betriebswirtin zu werden, sind bei allen seriösen Anbietern annähernd gleich. Verschiedene Anbieter bieten den Fernlehrgang an:

Um zu entscheiden, an welcher Fernakademie du deine Weiterbildung machen willst, solltest du dir auch die jeweis angebotenen Schwerpunktthemen ansehen.

Die Kosten für diese Fortbildungsmaßnahme betragen momentan je nach Schwerpunktthema zwischen 5000 und 5500 Euro.

Um die genauen Preise zu erfahren, sieh dir bitte auf unseren Seiten zu den Studienschwerpunkten von Staatlich gepüften Betriebswirten (klick oben im Menü) die Vergleichstabellen an.

Dort findest du auch Links zu den einzelnen Anbietern. Klick auf die Logos und fordere kostenlos und unverbindlich das Infomaterial an. So kannst du die unterschiedlichen Spezialisierungsmöglichkeiten und die entsprechenden Fernlehrgangsinhalte zu Hause ganz in Ruhe vergleichen.

Ein Gedanke zu „Staatlich geprüfter Betriebswirt“

  1. Ich denke die Meister BAföG ist hier eine gute Hilfe, wenn man sich beruflich weiterbilden möchte und daher sollte diese auch genutzt werden!

    Wenn man sich weiterbildet dann hat man auch bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt und gute Aussichten auf eine besser bezahlte Position im Beruf, was die Lebensqualität steigert.

    Natürlich ist man dann mit einer gestiegenen Lebensqualität auch glücklicher im Beruf, was Krankenstände minimiert…

    Es spielen mit einer besseren Ausbildung viele Faktoren zusammen…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>